Skitouren Lofoten
Ein einzigartiges Skiabenteuer am Ende der Welt
Schweben zwischen Himmel und Erde
Zeit für Dich
Wilkommen im Schnee!
Previous
Next

Genuss-Skitouren auf den Lofoten

2026 wider im Program, diese Saison Skitour Senja Norwegen.   

 

In der fantastischen Inselwelt der Lofoten erwarten uns Skitouren der Extra-Klasse. Beeindruckende Berge und steil ins Meer abfallende Hänge prägen das Landschaftsbild der Lofoten. Dazwischen liegen jedoch sanfte Erhebungen die sich hervorragend für Skitouren eignen. Über weite Hänge prägen das Landschaftsbild der Lofoten. Über weite Hänge ziehen wir unsere Spuren hinunter an weiße Strände und bunte Fischerdörfer.

 

SVINÖYA RORBUER

Wir übernachten in einem Ferienhaus direkt am Meer in Svolvaer. Die Ferienhäuser sind jeweils mit zwei Bäder und einer Sauna ausgestattet. Des Weiteren verfügt die Unterkunft über 4 Schlafzimmer, eine Küche mit einem Geschirrspüler, Esszimmer, kostenfreies WLAN und eine Terrasse.

LEISTUNGEN

  • 7 Nächte (Selbstversorgung)
  • 6 Tage Guiding  
  • Mietwagen- und Führergebühren

 

PREIS

  • € 2.035, – pro Person im Doppelzimmer

NICHT INBEGRIFFEN                                                                                                       

  • Hin-und Rückflüge. Von München nach Svolvaer und zurück liegt der Preis zwischen 600,– und 950,– Euro (hängt vom Buchungsdatum ab). Die Reservierungen für unsere Flüge werden von unserem Reisebüro Partner Feuer & Eis Touristik abgewickelt.
  • Benzinkosten
  • Trinkgelder auf freiwilliger Basis

PROGRAMM

Von Svolvaer starten wir mit dem Mietwagen und unternehmen jeden Tag eine andere Skitour. Die Tourenauswahl und Tourenlänge richten sich nach den jeweiligen Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie Kondition, Skikönnen und Skitourenerfahrung der Teilnehmer.  

ANFORDERUNGEN

  • Gute Kondition für Skitouren bis zu 4 Stunden Gehzeiten
  • Bis 1.300hm im Aufstieg und in der Abfahrt
  • Beherrschen der Aufstiegstechnik/Spitzkehren/Harscheisen
  • Sicheres Abfahren bei allen Schneeverhältnissen

 

ANREISE

Flugstrecke München – Oslo–Bodö-Svolvaer/Lofoten und zurück.

 

OBLIGATORISCHE AUSRÜSTUNG

Lawinenschaufel, Sonde und 1.Hilfe Set, LVS (Lawinen-Verschütteten-Suchgerät), Tourenski mit Fellen/Harscheisen und höhenverstellbare Tourenstöcke.

 

KLEIDUNG/AUSRÜSTUNG

 Tagesrucksack mit Verpflegung, Thermoskanne, 2 paar Handschuhe, evtl. leichte Steigeisen können von Vorteil sein, entsprechende Kleidung (Wechselshirts), Wir empfehlen Kleidung in Schichten zu tragen (Zwiebelprinzip), Mütze, Skibrille, Sonnenbrille, Sonnen-und Kälteschutzcreme.

   

HAFTUNG

Im Arrangement sind keinerlei Versicherungen eingeschlossen. Jede Haftung für Sportaktivitäten bleibt ausdrücklich ausgeschlossen.

 

SPEZIELLE STORNOBEDINGUNGEN

Aufgrund der Exklusivität dieser Reise müssen wir den Reisepreis als Stornierungsgebühr folgendermaßen erheben: 20% bei Stornierungen bis 45 Tage vor Termin; 50% bis 30 Tage vor Termin; 70% bis 25 Tage vor Termin; 80% bis 14 Tage vor Termin; 100% ab 14 Tage vor Termin.

 

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!  

 

/ Das Garhammer TeamKur

[wptb id="2659" not found ]
 

Die Garhammer Coaches

Exzellente und erfahrene Skifahrer sind sie natürlich alle, die Garhammer Coaches, wie die Skilehrer bei uns heißen. Zudem wurden sie speziell auf Tiefschneekurse vorbereitet und werden kontinuierlich von Ernst Garhammer persönlich intensiv aus- und weitergebildet. Was sie besonders auszeichnet, ist ihre Leidenschaft fürs Tiefschneefahren. Ganz bewusst verdienen die Garhammer Coaches ihren Lebensunterhalt überwiegend in gestandenen Berufen, sind Ärzte, Beamte, Handwerker, Unternehmer, Rechtsanwälte etc. und geben die Kurse nicht aus Notwendigkeit, sondern aus reiner Lust und Begeisterung am Tiefschneefahren. Das wirst auch du sicher von der ersten bis zur letzten Kursminute spüren!

Ernst Garhammer – Der Tiefschnee Guru

Staatlich geprüfter Skilehrer, Bergführer. 

Zusammen mit seiner Schwester Hedy und  seinen Brüdern Bernd,Fuzzy, Franz gehörte Ernst in den siebziger und achtziger Jahren zu den Pionieren des Trickski- und Freestlyebooms und wurde mehrfach Europameister und Weltcupsieger im Freestyleskifahren. “Tiefschneeguru und Buckelpistenpapst“, so  DSV aktiv, Ski & Sportmagazin. Noch dazu ist Ernst ein erfolgreicher Skifilmer (Gewinner des Internationalen Skifilm Festivals in New York). Aber das werden Sie beim ersten Kursabend und der ziemlich unterhaltsamen Videoanalyse bestimmt selbst feststellen.

Alpinschule – Heinrich (Fuzzy) Garhammer


Staatlich geprüfter Bergführer, staatlich geprüfter Skilehrer.
 

Vater des Freeridens – Grand Seigneur des Freestyle-Skifahrens.

Lange vor irgendwelchen Verbänden und sonstigen Ski-Bürokratismus-Vereinigungen hat er zusammen mit seinen Geschwistern das Freeriden (… „Freies Skifahren – das schönste an unserem verrückten Sport“, aus dem Film “A family Trophy“, 1. Preis beim  Int. Skifilmfestival in New York 1977) das Skifahren im Freien Gelände populär gemacht und seit dieser Zeit auch tausenden Ski- und Bergbegeisterten in Kursen vermittelt. Als Eiger-Nordward Bezwinger (im klassischen Stil!), Gewinner der ersten (noch nicht verbandsgesteuerten) Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften 1971 in Vail, Colorado, langjähriges Mitglied des Deutschen Demo Teams bei Weltskilehrer-Kongressen, kennt er alle Facetten des alpinen Bergsteigens-, -Skifahrens und Snowboardens.

 

Fuzzy und Ernst Garhammer sind auch hier die Pioniere – sie haben die weltweit ersten Snowsurf und Snowboard – Weltcups und Kurse veranstaltet (1982 im Südtiroler Schnalstal).

 

Sandra Garhammer – Powder Guru und Service Meisterin 

Mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Reisebranche ist Sandra Ihre erste Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Buchung. Gerne und kompetent gibt sie Ihnen weitere wichtige Informationen. Sie ist nicht nur eine besonders elegante Tiefschneefahrerin, sondern auch ein gefragter Coach für Privatunterricht („personal coaching“).

 

Sebastian Garhammer – Der Freeride Guru 

Schwedischer Fjällguide/Fjällledarnormen, Staatlich Geprüfter Gebirgs-Guide, Yoga- und Meditations-Lehrer. 

Einer der Pioniere im Freeskiing, anerkannt als einer der erfolgreichsten Freerider der Welt, ehemaliger Schwedischer Freeskiing Meister, Buckelpisten Europa Cup Gewinner. Hauptdarsteller/Produzent in zahlreichen Freeskiing Filmen in denen er einige der herausforderndsten und schönsten Freeride-Abfahrten der Welt meistert.

Nach seiner Freeskiing Karriere hat Sebastian seine Ausbildung zum SchwedischenBergführer (Fjällledarnormen) absolviert, Östliche Philosophie studiert, wurde Yoga- und Meditation Lehrer und Freemoving Dance Teacher.Er nimmt das Element der Achtsamkeit (Mindfullness,) mit auf den Berg und teilt dieses Bewusstsein mit seinen Gruppen in jeder Bewegung und in jedem Schwung. Dadurch bekommst du als Teilnehmer einen tieferen Kontakt mit dem Berg, deiner Gruppe, deinem Körper, Herz und Seele.

Sebastian teilt seine Lebenserfahrung von Bewegung, Yoga, Meditation und Skifahren und lässt dich mit einem frohen Lächeln durch wunderschöne Gebirgslandschaften traumhafte Schwünge ziehen, damit du mit einem noch grösserem Lächeln auf dem Gesicht nach Hause kommen kannst. Wir freuen uns auf dich!

Tiefschneefahren mit der Garhammer ABS Ski-Technik. 

Ungewöhnlich, und ungewöhnlich erfolgreich.
Hand auf’s Herz, welcher Skifahrer, ob Anfänger oder Könner, hat bei schlechten Pistenverhältnissen, im
Tiefschnee (wenn es nicht gerade Champagner Powder hat…) oder gar in der Buckelpiste nicht seine
Probleme?

Die ABS-Technik ist der Schlüssel zum raschen und nachhaltigen Erfolgserlebnis im Tiefschnee.
Dabei handelt es sich nicht um eine neue Technik, sondern um die konsequente Umsetzung der
wichtigsten Phasen des ganz natürlichen Schwungs: Andrehen, Beugen, Strecken.

Wird man sich dessen bewusst, wird jeder Schwung zu einer einfachen und rhythmischen Bewegung.
Keine verkrampften Stockeinsätze mehr. Stattdessen elegante, geradezu tänzerische Bewegungen beim
Richtungswechsel. Verspüren ungeübte Tiefschneefahrer in anspruchsvollem Gelände sonst eine
deutliche Hemmschwelle bei der Schwungauslösung, geschieht dies mit der ABS-Technik leicht und
spielerisch. Schwung um Schwung, ein ganz harmonischer Bewegungsablauf. Das Ergebnis: Ein
schnelles Erfolgserlebnis und vor allem ungeahntes Vergnügen im Pulverschnee!

Die ABS-Technik ist die technische Basis unserer Tiefschneekurse. Du trainierst mit erfahrenen Coaches
und verfeinern deine Fähigkeiten mittels Videoanalyse. Bereits nach wenigen Stunden genießt du auch
als ungeübter Fahrer das einzigartige Erlebnis, lockere Spuren in den hohen Schnee zu ziehen.
Gönne dir einmalige Erfolgserlebnisse und unvergesslich schöne Skitage!

Wir freuen uns darauf, mit dir die ganze Faszination des Tiefschneefahrens zu genießen.

Wir konzentrieren uns auf die Verbesserung des Fahrkönnens als wichtigste Sicherheitsmaßnahme. Bis zu 80 % der Unfälle mit schlimmen Folgen im Gelände sind auf Stürze = ungenügendes Fahrkönnen zurückzuführen. Fast der gesamte Rest, gerade bei Lawinenunglücken, beruht auf taktischem Fehlverhalten und deren Ursachen/Folgen. Auch hier ist das mangelnde Fahrkönnen sehr oft die eigentliche Ursache (Bsp. zu wenig Abstand in der Gruppe etc.) Die Folge solcher Unfälle sind dann entsprechend nötige Rettungssituationen, die natürlich auch beherrscht und daher entsprechend trainiert werden müssen. Man darf nur die Reihenfolge nicht durcheinanderbringen. In erster Linie muss das Vermeiden von Unfällen mit der Anwendung der richtigen Skitechnik/Taktik trainiert werden! Ein Grundsatz heißt bei uns „Stürzen ist verboten“. „Ha, ha“… hört man da natürlich sehr oft. In Anbetracht der Tatsache, dass die meisten auch der tragischen alpinen Unfälle z.B. auch beim Wandern bei oft sehr banalen Stürzen passieren, ist ein „aha“ angebracht!

Trotzdem für den Notfall …

OBLIGATORISCH FÜR ALLE UNSERE KURSTEILNEHMER:

Die entsprechende Ausrüstung kann bei uns gegen eine Gebühr geliehen werden:

– Ein LVS – LawinenVerschüttetenSuchgerät

Vor Beginn der Technikschulung erfolgt eine Einweisung in den Gebrauch des LVS-Gerätes. Das Wichtigste: Das Gerät muss eingeschalten sein und körpernah getragen werden.

 

– Rucksack mit Schaufel und Sonde, Erste Hilfe Kit

 

– ABS-Lawinenairbag

Dringend empfehlen wir auch den ABS-Lawinenairbag (oder ähnliche)Für alle Freeride-Specials ist ein Rucksack mit Lawinenairbag obligatorisch.

 

ORTOVOX Lawine-Kurse

Für Training/Unfallsituationen im Gelände (intensive Trainings-Suche mit LVS– Geräten, Lawinenlagebeurteilung etc.) bieten wir/empfehlen wir Spezial-Kurse unseres Partners für Sicherheit, ORTOVOX, an.